Dienstag, 20. Mai 2014

Nachtrag: Sound of Truth 2014

Hallo Leute,

da ich ja in letzter Zeit nicht wirklich viel (um nicht zu sagen nichts) geschrieben habe, wird doch der ein oder andere Nachtrag fällig...

Ich möchte euch noch nachträglich erzählen, was beim Sound of Truth so los war.
Die ganze Geschichte beginnt schon am Freitagabend (21.02.2014). Unsre EC-Jugendstunde ging länger als erwartet, deshalb musste ich schleunigst meine Sachen packen und los. Normalerweise wäre ich gelaufen, aber mein Papa hat mich dann doch gefahren. Am nächsten Morgen bin ich zusammen mit Jamie, Cindy und Ann-Helen schon sehr früh aufgestanden. Um 6:55 kam schließlich der Zug und wir mussten ja vorher noch nach Chemnitz fahren. In Chemnitz angekommen, trafen wir schon die ersten betrunkenen Fußballfans. Wir sind mit dem Zug bis nach Nürnberg gefahren und dann dort in den berüchtigten Wackelzug eingestiegen. Je weiter wir Richtung Stuttgart kamen, desto mehr Fußballfans wurden es. Scheiße heute ist ein Fußballspiel und wir müssen in Bad Cannstatt umsteigen! Dort angekommen, stand schon die Polizei mit Megafon herum und sagte was in die Richtung: " Die Stuttgart-Fans bitte nach Links und die Berlin-Fans bitte nach rechts!". Uns haben sie extrem misstrauisch angeguckt. Kein Wunder, wenn man mit Rucksack, Isomatte und Schlafsack an so einem Tag durch den Bahnhof stürzt! Wir mussten dann auch noch das Gleis wechseln, um dann festzustellen, dass der Zug wegen Polizeieinsatz oder Bauarbeiten zu spät kommt. Das Ende vom Lied war, dass wir 20 Minuten zu spät in Metzingen ankamen und den Anschlusszug natürlich verpasst haben. Danke Deutsche Bahn! Die Fahrt ging übrigens planmäßig sieben einhalb Stunden.Zum Glück kannten Jamie und Cindy ein paar Leute, die bei Festival mithalfen und uns abholen konnten. Gott sei Dank! Wir konnten zwar dann nicht mehr zu Unterkunft, aber wir haben unser Gepäck einfach in den Saniraum gestellt und da hatte sich die Sache. Tickets mussten wir nicht kaufen, weil wir mithilfe von Trip to Dover und über Burnin' Heart Reports kostenlos reingekommen sind. :D Das Festival war einfach der Hammer. Das kann man schwer in Worte fassen. Viele verrückte Leute, alles am rumhüpfen, singen, schreien, tanzen, feiern. Folgende Bands haben gespielt: Staryend, Piece of Heaven, Emily Still Reminds, Trip to Dover, Warumlila, Infinite Faith, October Light und Sacrety. Die lange Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt. Auch wenn man am Sonntag wieder los musste und einem alles weh tat.

Be blessed,
Michelle

Freitag, 9. Mai 2014

Und du glaubst nich an Wunder!?

Hallo Leute,

glaubt ihr , dass es Wunder gibt?

Es gibt Wunder. Denk doch nur einmal daran, dass ihr leben dürft. Nicht alle durften leben. Dass wir leben dürfen ist ein einziges riesiges Wunder. Öffne die Augen und sie dich um. Siehst du die Farben, die Formen, diese Vielfalt? Blasse Tage, Bunte Tage, Goldene Tage, Dunkle Tage und du glaubst nicht an Wunder?! Schau in den Spiegel. Was siehst du? Einen Menschen, der leben darf, der einzigartig ist und selbst voller Wunder steckt. Dieser Mensch bist du! Schau aus dem Fenster. Siehst du diese Landschaft da Draußen? Berge, Seen, Meere, Ozeane, Wiesen, Tiere, Pflanzen und das alles ist einzigartig, nichts davon gibt es doppelt. Ein Wunder! Manche Bücher sind voll von ihnen. Blinde sehen, Lahme gehen, Tausende werden satt. Täglich werden wir von neuen Dingen überrascht. Ein Regenbogen, eine Schneeflocke, ein Windhauch, sind das nicht alles Wunder? Ein Lächeln, Liebe, Freude, Geborgenheit, Wunder! Ein Licht in tiefster Nacht, Wunder! Wunder kommen von Gott allein.
Ein gesegnetes und wundervolles Wochenende!
Michelle