Sonntag, 26. August 2012

Ich bin zurück / Von meinem Patenkind

Hallo Leute,

Ich bin wieder da, also hier... ach wie auch immer, ich bin wieder Zuhause :)

Die letzten zwei Wochen war ich , wie ihr wisst, verreist. Einige von euch werden sich vielleicht fragen wo ich war, also erzähl ich es euch.

Also in der ersten Woche war ich mit einer sehr guten Freundin (und ihren Großeltern) in Berlin. Wir haben ziemlich viel von der Stadt gesehen. Man sieht dort die verschiedensten Menschen. Große Menschen, kleine Menschen, Menschen die vor dem Fernsehturm sitzen und "Our God is greater"(das Lied habe ich im vorletzen Post gepostet) singen, arme Menschen und reiche Menschen, Menschen mit verschiedenster Herkunft, Religion und Aussehen. In so einer großen Stadt fühlt man sich manchmal richtig klein und hilflos, auch wenn man es nicht ist, und man merkt wie einzigartig jeder Mensch ist, vorallem man selbst. Einem wird bewusst, dass man genau richtig geschaffen ist, wie man ist.

In der zweiten Woche , also bis heute, war ich mit meiner Familie in einem Feriendorf in Hessen. Ein kompletter Gegensatz zu Berlin. Es war ruhig, überall grün und friedlich. Etwas verschlafen, aber sonst ganz schön. Am Freitag waren wir in Kassel. In Kassel haben übrigens  CVJM und EC ihren Sitz - zwei wichtige christliche Organisationen, wie ich finde. Ich besuche selbst jeden Freitag, wenn nichts dazwischen kommt, die EC- Jugend in meinem Ort (ich wohne übrigens in Sachsen). Im Moment ist die EC-Jugend verreist, aber ich konnte wegen Hessen nicht mit.

Heute Nachmittag war die Geburtstagsfeier meines Patenkindes. Mein Patenkind heißt Julian und ist heute zwei Jahre alt geworden. Er ist mein erstes Patenkind und wurde nur wenige Wochen nach meiner Konfirmation im letzen Jahr getauft. Vielleicht finde ich irgendwo ein Bild von ihm und lad es hoch.

Ich denke, das reicht für heute.

Be blessed! Seid gesegnet!

Eure Michelle

Samstag, 11. August 2012

Ich bin dann mal eben weg :)

Hi Leute,

ich hoffe ich hab euch mit der Überschrift keinen allzu großen Schreck eingejagt ;).
Eigentlich wollte ich euch nur mal eben sagen, dass ich die nächsten zwei Wochen verreist bin.
Ihr werdet also wahrscheinlich in dieser Zeit nichts von mir hören, aber ich werde euch gleich schreiben wenn ich wieder da bin.

Und da wir gerade beim Thema verreisen sind...

Ich weiß nicht ob ihr das auch kennt, aber immer wenn ich unterwegs bin habe ich niemals das Gefühl allein oder einsam zu sein. Und ich kann euch auch sagen warum das so ist:
Gott ist immer bei mir!
Aber Er ist nicht nur bei mir, sondern auch bei jedem Einzelnen von euch da draußen.

Wir stehen alle unter Gottes Schutz:


1 Unter Gottes Schutz
Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt, der kann bei ihm, dem Allmächtigen, Ruhe finden.
2 Auch ich sage zu Gott, dem Herrn: «Bei dir finde ich Zuflucht, du schützt mich wie eine Burg! Mein Gott, dir vertraue ich!»
3 Er bewahrt dich vor versteckten Gefahren und vor tödlicher Krankheit.
4 Er wird dich behüten wie eine Henne, die ihre Küken unter die Flügel nimmt. Seine Treue schützt dich wie ein starker Schild.
5 Du brauchst keine Angst zu haben vor den Gefahren der Nacht oder den heimtückischen Angriffen bei Tag. 
6 Selbst vor der Pest, die im Dunkeln zuschlägt, oder dem tödlichen Fieber, das am hellen Tag die Menschen befällt, fürchtest du dich nicht.
7 Wenn tausend neben dir tot umfallen, ja, wenn zehntausend in deiner Nähe sterben - dich selbst trifft es nicht!
8 Mit eigenen Augen wirst du sehen, wie Gott es denen heimzahlt, die ihn missachten.
9 Du aber darfst sagen: «Beim Herrn bin ich geborgen!» Ja, bei Gott, dem Höchsten, hast du Heimat gefunden.
10 Darum wird dir nichts Böses zustoßen, kein Unglück wird dein Haus erreichen.
11 Denn Gott hat seine Engel ausgesandt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst.
12 Sie werden dich auf Händen tragen, und du wirst dich nicht einmal an einem Stein verletzen!
13 Löwen werden dir nichts anhaben, auf Schlangen kannst du treten.
14 Gott sagt: «Er liebt mich von ganzem Herzen, darum will ich ihn retten. Ich werde ihn schützen, weil er mich kennt und ehrt. 
15 Wenn er zu mir ruft, antworte ich ihm. Wenn er keinen Ausweg mehr weiß, bin ich bei ihm. Ich will ihn befreien und zu Ehren bringen.
16 Bei mir findet er die Hilfe, die er braucht; ich gebe ihm ein erfülltes und langes Leben!»

Psalm 91

Ich denke die letzten drei Verse sind eine übelste Zusage von Gott. Er sagt, dass er immer auf uns aufpasst, wenn wir ihn von ganzem Herzen lieben.

Wir brauchen uns keine Gedanken darum machen was alles schiefgehen könnte, denn Gott ist bei uns und wird das Schlimmste verhindern, weil er uns liebt. Er liebt uns, dich und mich und auch jedem anderen gläubigen Menschen auf dieser Welt. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein!!

Ich wünsch euch alles Gute und Gottes Segen für die nächsten zwei Wochen.

Amen


Michelle

Mittwoch, 1. August 2012

Sei mutig und entschlossen!


Hallo ihr da draußen!

Heute kommt endlich mal wieder ein neuer Post .
Tut mir leid, dass es mal wieder solang gedauert hat, aber ich werde versuchen von nun an regelmäßiger zu schreiben.


"Ich sage dir noch einmal: sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!" Josua 1,9

Ich bin vorhin mehr oder weniger zufällig auf diesen Bibelvers gestoßen.
Gott sagt, dass er immer bei uns sein wird. Egal wohin wir auch gehen.
Es gibt noch viele andere Stellen in der Bibel, in denen diese Zusage wiederholt wird.

Ich denke, wir sollten uns bewusst sein, das Gott immer ( und damit meine ich 24h am Tag, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr) da ist und auf uns Acht gibt - auf jeden einzelnen von uns.

Wir sollen mutig und entschlossen sein. Aber was ist mutig?
Mut, wenn man sich traut etwas zu wagen.

"Ganz schön mutig mit Gott zu gehen, Ganz schön mutig Gottes Wort zu hören. Ganz schön mutig von Ihm zu reden. Mutig mit Gott leben."
Mir kam grad dieses Lied wieder in den Sinn. Wir haben es in der Sonntagsschule gesungen, als ich noch kleiner war. Ich denk, wenn mal den kompletten Text kennt, weiß man wovon ich rede, aber ich hab den Text leider nirgends gefunden.

Aber ich denke die Hauptaussage dieses Bibeltextes ist: Ihr braucht euch vor nichts und niemandem fürchten, denn wenn ihr Gott auf eurer Seite habt, kann euch nichts und niemand etwas anhaben. Deshalb sollten wir mutig und entschlossen sein, das zu tun was Gott möchte.

Noch ein Lied zum Schluss:




Be blessed!

Bis zum nächsten Mal!

Eure Michelle

PS: Ihr könnt mir auch gern schreiben. Ich schreib hundert Prozent zurück. versprochen!